Jurek Skrobala ist Journalist.

Schreibt meist für den Spiegel und Stern. Lebt in Hamburg.

1986 in Polen geboren, kurz vor dem Fall der Mauer in einem Fiat 126 nach Deutschland gekommen. Jugend in Hagen. Studium in Münster. Gitarre in der Band Videoclub.

Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule (52. Lehrredaktion). Redakteur im Ressort Kultur bei Spiegel Online (2015–2016). Reporter und Redakteur bei Neon (2015–2018). Mehrfach Redakteursvertretungen im Ressort Kultur beim Spiegel.

Jäger und Jägerin

Der Spiegel | Reportage | 2018

 

Die britische Sängerin Anna Calvi fragt auf ihrem neuen Album «Hunter», was das heißt: Frau sein – oder Mann.

Artikel lesen

Der Klangforscher

Der Spiegel | Reportage | 2018

 

Der deutsche Pianist Nils Frahm hat es in den vergangenen Jahren zu internationalem Ruhm gebracht – dabei ist er vielen hierzulande gar kein Begriff. Über ein Experiment der Popkultur, das aus der Zeit gefallen scheint.

Artikel lesen

Mit voller Wucht

Der Spiegel | Reportage | 2018

 

Welche andere Amerikanerin ist so wortgewandt und dabei so glamourös wie sie? Allerhöchstens Michelle Obama. Jetzt veröffentlicht die Sängerin Janelle Monáe ein neues Album.

Artikel lesen

Die Masche

Der Spiegel | Porträt | 2018

 

Der Jurastudent Felix Blume aus Hessen tritt als Kollegah auf und rappt Zeilen, die aus dem Fundus der Antisemiten stammen. Sein Erfolg ist bedenklich, dass er den Echo bekam, ein Skandal.

Artikel lesen

Der herrenlose Schriftsteller

Der Spiegel | Reportage | 2018

 

Für die einen ist er ein antipolnischer Unruhestifter, für die anderen ein Rechtsradikaler: Szczepan Twardoch polarisiert Polen. Jetzt erscheint sein neuer Roman «Der Boxer».

Artikel lesen

Die Zufallsgröße

Neon | Reportage | 2018

 

Haiyti macht Rap mit den Mitteln des Punk – und verschreckt so Fans von Oldschool-Hip-Hop. Als eine der wenigen Frauen in der deutschen Rapszene verwischt sie Rollenbilder, rappt über Bitches, stellt sich aber auch als Pimp dar. Was soll das? Unterwegs mit dem Deutschrap-Hype der Stunde.

Artikel lesen

Hart entspannt

Neon | Reportage | 2017

 

Mit Yoga konnte man unseren Autor immer jagen. Kann man gar nicht anders zur Ruhe kommen? Er entscheidet sich für eine radikale Maßnahme: einen Wettkampf am anderen Ende der Welt – im Nichtstun.

Artikel lesen

Die Terrorspieler

Neon | Reportage | 2016

 

German Angst im Jahr 2016: Die Deutschen fürchten Anschläge mehr als alles andere. Ein Wochenendkurs verspricht Sicherheit. Was ist da los?

Artikel lesen

Der Pfad der Verliebten

Neon | Reportage | 2016

 

Vor fünf Jahren tötete Anders Behring Breivik auf der norwegischen Insel Utøya 69 Menschen. Sverre überlebte. Und fand die Liebe dort, wo er den Tod erwartet hatte.

Artikel lesen

Von Ost nach rechts

Neon | Reportage | 2016

 

Unser Autor verließ Polen als Kind. Aus der Ferne versteht er seine Heimat nicht mehr. Über ein modernes Land, das den Nationalismus neu entdeckt hat.

Artikel lesen

«Ich bin viel ruhiger geworden»

Neon | Interview | 2016

 

Quentin Tarantino erklärt, warum wir über Splatterszenen lachen und wie er nach dem Geballer am Set wieder runterkommt (nicht ganz legal).

Artikel lesen

Die Ballade von Pete und Carl

Der Spiegel | Reportage | 2015

 

Die Libertines waren einst die wichtigste Rockband Großbritanniens. Für kurze Zeit. Dann kamen die Drogen, schließlich kam die Trennung. Jetzt sind sie zurück.

Artikel lesen

Was ist nur los?

Der Spiegel | Reportage | 2015

 

Im Schatten der Unruhen von Ferguson und Baltimore hat in Amerika eine Renaissance der politischen schwarzen Musik stattgefunden. Ihr Anführer: der Rapper Kendrick Lamar.

Artikel lesen

Die letzten Zeugen

Der Spiegel | Protokoll | 2015 | Buch bestellen

 

Die Befreiung von Auschwitz jährt sich zum 70. Mal. Nur wenige Zeugen können noch berichten, was geschah. Hier erzählt Kazimierz Albin von seinem Leidensweg.

Artikel lesen

Gespenster vor den Scheiben

Der Spiegel | Reportage | 2014 | In English | Po Polsku

 

Polen liegt eingeklemmt zwischen Ost und West. Wie erleben die dortigen Autoren die zunehmende Spannung im russisch-deutschen Verhältnis?

Artikel lesen

Kontakt

Jurek Skrobala

Fotografie

Hanna Gieffers

Gestaltung & Code

pixelobjekt

Impressum

Alle Rechte vorbehalten. Text, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos sowie deren Anordnung auf dieser Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Website darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.

Diese Webseite kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Jurek Skrobala (Fischers Allee 77, 22763 Hamburg) ist für die Inhalte von Webseiten außerhalb der eigenen Website oder von Websites, die auf die eigene Website verweisen, nicht verantwortlich. Für den Inhalt der gelinkten Homepages ist ausschließlich der betreffende Anbieter selbst verantwortlich; sie dienen lediglich Informationszwecken und wir machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der von uns gelinkten Seiten. Soweit Sie solche Websites besuchen wollen, sollten Sie die hierfür jeweils geltenden Hinweise beachten. Wir sind nicht für die Datenschutzstandards und die Praktiken anderer Anbieter verantwortlich.